02. Dezember – Litembo

Die Huber Mühle hilft:

für jede verkaufte Packung eines Weihnachtsartikels in unserem Mühlenladen oder Webshop geht eine Spende an das Krankenhaus in Litembo / Tanzania

Für die 500.000 Einwohner des Distrikts Mbinga ist Litembo mit 320 Betten das größte und wichtigste Krankenhaus. Fünf Ärzte und 65 Pflegekräfte behandeln jährlich rund 200.000 Menschen. Die Patienten kommen von weit her, mit dem Bus oder zu Fuß…. Während der Regenzeit ist dies abenteuerlich. In das Dorf führt eine bucklige Straße, die in der Regenzeit matschig und schwer passierbar wird. Mit einem Ambulanzauto, der „mobilen Klinik“, fahren Ärzte des Hospitals in entlegene Dörfer, um die Menschen dort vor Ort zu behandeln.

Die meisten bringen Angehörige mit, die mit im Krankenzimmer oder im Hof schlafen.
Dort gibt es auch eine Kochstelle, wo die Frauen für ihre Familien kochen.

Die Patienten, die nach Litembo kommen, sind arm – zum größten Teil Kaffeebauern und Fischer. Ein Kaffeebauer verdient rund 60.000 tansanische Shilling im Monat (etwa 30 Euro). Eine Bauchoperation kostet aber 40.000 Shilling, jeder Tag im Hospital weitere 2.000 Shilling. Eine Krankenversicherung hat fast niemand. Das Hospital weist keinen Kranken ab, sondern trägt die Kosten der Behandlung armer Patienten ganz oder teilweise selbst. Dafür braucht es Spenden

Helfen Sie mit!

Menü