23. Dezember – Christbaumkugeln

Zutaten

350g Huber Mühle Biskuit-Backmischung
4 Eier
70 ml Wasser
Eierlikör (oder Sahne)
je 1 Eigelb pro Lebensmittelfarbe
Lebensmittelfarben
Puderzucker
Zuckerperlen oder essbarer Glitzer

Zubereitung

350g Huber Mühle Biskuit-Backmischung, 4 Eier und 70 ml Wasser in einer Schüssel ca. 6 Min. schnell und 2 Min. langsam schaumig aufschlagen.

Den Teig in eine gut gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 190°C ca. 30-35 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Biskuit aus der Form nehmen und zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen. Dann abkühlen lassen und ganz fein zerbröseln. So viel Eierlikör (oder Sahne) zugeben bis sich eine formbare Masse bildet. Dann 8 runde Kugeln formen, in der Mitte durchschneiden und wieder auf das Backblech legen.

Je 1 Eigelb in eine kleine Schüssel geben und mit unterschiedlichen Lebensmittelfarben einfärben.

Immer 2 Halbkugeln gleichmäßig mit einer „Eigelbfarbe“ bestreichen und nochmals für 8-10 min in den Backofen geben. Dann herausholen und wieder abkühlen lassen.

Puderzucker mit Wasser zu einer zähen Masse mischen und je 2 Halbkugeln zusammenkleben. Den restlichen Zuckerguss in einen feinen Spritzbeutel geben und Muster auf die Christbaumkugeln spritzen.

Die Kugeln dann in Zuckerperlen oder essbaren Glitzer wälzen. Überall da, wo Zuckerguss ist bleiben diese haften.

Menü