Kinder-Sonder-Newsletter
April 2020

Hallo ihr Lieben,

ich bin´s, Hubi!

Ich hab gehört, dass vielen von euch momentan sooooo
langweilig ist und deshalb hab ich mir n paar Gedanken
gemacht, was man Basteln, Malen, Backen … kann.
Hoffe, euch gefällt´s und ihr habt n paar schöne Stunden.

Zuerst einmal gibt´s extra für euch ein

Oster-Gewinnspiel

Heute hab ich was für alle Kinder geplant, um ihnen die Zeit ohne Kita oder Schule zu verkürzen!
Wer Lust hat, darf etwas zu folgendem Thema malen oder eine Geschichte schreiben:

Das Thema lautet:

Ostern mit Hubi

Also: überlegt euch was Tolles und schickt es mir bis 19. April 2020 unter
hubi@hubermuehle.de oder bringt es mir in den Mühlenladen. Vergesst eure
Adresse und euer Alter nicht, denn die schönsten 3 Beiträge bekommen was
Tolles geschenkt!!! (Altersklassen: 0-5 Jahre, 6-10 Jahre und 11-15 Jahre)

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden von uns schriftlich über den Gewinn informiert. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel willigen Sie in die Erhebung und Verwendung Ihrer persönlichen Daten ein. Wir erheben, speichern und verarbeiten diese personenbezogenen Daten zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels, um Sie im Falle des Gewinns zu benachrichtigen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Sie können die Einwilligung jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Die Daten werden anschließend gelöscht.

hier hab ich euch mein erstes Passbild zum Ausmalen

Ostereier mit natürlichen Farben färben….

Wisst ihr, wie man Eier färben kann, wenn man keine Farben mehr hat und man auch keine Gelegenheit hat, einkaufen zu gehen?

Was ihr braucht:
– ein paar Grashalme, Blätter oder Blüten
– ein paar weiße Eier (ausgeblasen oder hart gekocht)
– braune oder rote Zwiebelschalen und/oder gehackten Spinat und/oder Rote-Beete-Saft und/oder gemahlenen Kurkuma…..
– alte Nylonstrumpfhosen
– Essig
– einen alten (!) Topf

Wichtig!
Achte darauf, dass die Eier unbeschädigt sind!
Und so gehst du vor:
Zuerst musst du die Färbeflüssigkeit vorbereiten.
Was färbt wie?

  • Rot: Rote Beete oder Schalen von roten Speisezwiebeln
  • Gelb: Kurkuma und Kamilleblüten
  • Grün: Spinat oder Brennnesseln
  • Braun: Schwarzer Tee, Kaffee oder Zwiebelschalen
  • Blau und Lila: Heidelbeeren, Holunder oder Rotkohlblätter

Dafür braucht ihr ca. 3 Tassen voll von der entsprechenden Zutat auf 1 L Wasser. Das wird nun 15 min lang gekocht. Dann holt ihr die Zutaten wieder raus. Nun reibst du die Eier mit Essig ab, damit sie die Farbe gut und gleichmäßig aufnehmen.

Schneide die Nylonstrümpfe in 10 cm lange Stücke (so viele wie du Eier hast). Verknote jedes Stück Strumpf auf einer Seite und lege ein Ei hinein. Nun nimmst du ein paar schöne Halme, Blätter oder Blüten und legst sie zwischen Ei und Strumpf. Dann verknotest du den Strumpf fest, so dass sich das Ei und die Auflagen nicht mehr verschieben können.

Nun werden die Eier in die Farbflüssigkeit gelegt und mindestens 2 Stunden darin liegen lassen. Anschließend raus holen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Wenn sie trocken sind vorsichtig den Strumpf und die Blüten entfernen. Damit die Eier schön glänzen kann man sie leicht mit Öl einreiben. Wenn ihr keine Blätter oder Blüten habt, so könnt ihr auch die Eier färben und schöne Muster hinein-ritzen (z.B. mit einer stumpfen Nadel) Aber passt auf eure Händchen auf !!!

Osterhäschen backen

Zutaten

Für den Teig:

– 500g Huber Mühle Dinkel-Spätzlemehl
– ½ Würfel Hefe oder 1 Pck. Trockenbackhefe
– 250ml lauwarme Milch
– 80g Puderzucker
– 60g weiche Butter in Stücken

Zum Bestreichen/Dekorieren:

1 Ei
– Lebensmittelfarbe oder Nusskrokant oder Hagelzucker oder Rosinen …

Zubereitung:

Die Hefe zusammen mit dem Zucker in der Milch auflösen. Nach ca. 15min Mehl, Butter und Salz zugeben und mit dem Handrührgerät mit Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Den Teig in einer Schüssel mit einem Tuch zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1h gehen lassen.

Mit einem Teigschaber in 8 gleichgroße Stücke teilen. Die Stücke jeweils zu ca. 30cm langen Strängen rollen, welche zum Ende spitz zulaufen. Zu Häschen verschlingen. Anschließend die Osterhäschen auf ein gut gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit dem verquirlten Eigelb bestreichen.

Alles nochmals 30min gehen lasse und in dieser Zeit den Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Osterhäschen ca. 20min backen.

Dekoration:
Nach dem Abkühlen mit Lebensmittelfarbe bemalen oder Augen, Nase … z.B. mit Rosinen formen

Osterhasen zeichnen

Obstsalat mit gebrannten Mandeln (für 4 Portionen)

Zutaten

– 2 Äpfel
– 2 Birnen
– 1 Banane
– 2 Orangen
– ein paar Traubenbeeren
– oder einfach Obst, das du magst
– 25 g blanchierte ganze Mandeln (weiße Mandeln ohne Haut)
– 25 g Zucker
– 2 EL Wasser
– 1 TL Vanillezucker

Gebrannte Mandeln:

Zucker, Wasser und Vanillezucker in einer Pfanne mischen und erhitzen. Die Mandeln zugeben und so lange kochen, bis der Zucker bräunlich wird. Dann die Mandeln auf ein Backblech mit Backpapier schütten und mit einer Gabel die Mandeln auseinander ziehen, damit sie einzeln liegen. Abkühlen lassen.

Die Äpfel, die Birnen, die Banane und die Orangen ….schälen und in kleine Würfel schneiden.
Nun alles Obst und die Mandeln in eine Schale und gut miteinander vermischen!

Schmeckt sooo lecker und ist auch noch sehr gesund!

Osterküken basteln

Das brauchst du für die Osterküken:

Stück Karton, eine Schere, gelbe Wolle, eine Stopf-Nadel (nicht spitz) mit großem Öhr, kleine schwarze Perlen für die Augen, orangefarbenes Tonpapier für den Schnabel, Heißklebepistole und Heißkleber, Schere

Für Körper und Kopf der Osterküken je zwei Pompons in verschiedenen Größen herstellen. Dazu schneidet ihr aus einem Karton 2 Kreise mit 5 cm Durchmesser und 2 Kreise mit 2,5 cm Durchmesser aus.

Legt die jeweils gleichgroßen Karton-Kreise übereinander und macht in die Mitte des großen Karton-Kreises ein ca. 3 cm großes Loch, in die Mitte des kleinen Karton-Kreises ein 1,5 cm großes Loch.

Nun fädelt ihr einen langen Faden in die Nadel und macht eine Schlaufe. Nun nur noch mit der Nadel so lange immer wieder den Kreis umwickeln bis kein aden mehr durch die Mitte passt.

Den restlichen Faden abschneiden. Nun am äußeren Ende den Faden entzwei schneiden (schwarz gepunktete Linie). Ein 10 cm langes Fadenstück nehmen und zwischen die beiden Kartons führen und mit einem Knoten fest zusammen binden. Nun können die Kartons aufgeschnitten werden. Die Fäden nun ball-artig anordnen und gleich lang schneiden.

Je einen großen und kleinen Pompon zu einem Osterküken zusammenknoten. Aus dem Tonpapier kleine Schnäbel ausschneiden.
Mit der Heißklebepistole die Perlen als Augen und den Schnabel aufkleben.

Newsletter zum Herunterladen

Menü